Indikation

 

Indikation der myosom Therapie

  • Lumbo-vertebrales Syndrom

  • lumbo-spondylogenes (=pseudoradikuläres) Syndrom 

  • lumbo-radikuläres Syndrom degenerative Verände-rungen

  • Muskuläre Insuffizienz und Dysbalancen 

  • Fehlhaltung und Fehlform

  • St.n. Operationen an der Wirbelsäule (mind. 3 Monaten)

  • Spondylolyse, Spondylolisthesis 

  • Spinalkanalverengung

  • Entzündliche, chronische rheumatische Krankheiten 

  • Osteoporose

 

Kontraindikation der myosom Therapie 

    - Wirbelsäule: 

   Absolute Kontraindikationen: 

  • Sarkome. Metastasen in der Wirbelsäule 

  • Nicht konsolidierte Frakturen 

  • Akute Entzündungen in der Wirbelsäule

  • Cauda equina Syndrom

  • Progredientem neurologischem Ausfall bei radikulären Syndromen 

 

   Relative Kontraindikationen: 

  • akutes radikuläres Syndrom in den ersten Tagen bis wenigen Wochen 

  • ausgeprägte Osteoporose und Osteomalacic

  • entzündliche rheumatische Krankheiten im akuten, floriden Stadium

 

   - Allgemein-medizinisch Kontraindikation: 

  • reduzierter Allgemeinzustand 

  • chronische und akute Infektionskrankheiten

  • cardio-vaskuläre Leiden, welche leistungslimitierend sind:

    • nicht gut eingestellte arterielle Hypertonie oder koronare Herzkrankheiten 

  • St. n. frischen Bauchoperationen (bis 6 Monaten)

  • Aorten-Aneurysma